Pro-Moderation ist eine nuancierte Methode, die Menschen zu Ergebnissen führt. Als Führungsstil besonders dort passend, wo Sinn und Wert in der Kultur mit angelegt sind.

Pro-Moderation und Mediation führen auf dem Weg zur Entscheidung: Mit Kollegen, mit Partnern, und auch ganz besonders in der Familie. Meine Geschichte als Familien – Unternehmer und Serial Entrepreneur sind der fruchtbare Boden für tiefes Verständnis. Unsere Klienten schätzen diese emphatische Kompetenz ganz besonders.

Wo der Besprechungsraum zum Familienzimmer wird, oder am Küchentisch spontan Gesellschafterversammlungen entstehen, residiert Komplexität. Nur abgestimmtes Einvernehmen führt hier zu stabiler Entwicklung. Wo Quartale nicht 3 Monate, sondern 25 Jahre meint, wohnt Nachhaltigkeit. 

Im privaten und im professionellen Gestaltungsraum: Menschen ent-scheiden sich zur Einigkeit über Weg und Ziel.

Und dann sind da noch innere Auseinander-setzungen. Goethe kannte „zwei Seelen, ach in meiner Brust“, Friedemann Schulz von Thun spricht vom inneren Team. Hier kann innerer Frieden auch mediiert werden. Und mit Logotherapie (Sinn/Wert) Coaching ergründet.

Mit der richtigen Lösung sind wir im Einklang mit den Menschen in unserem Gestaltungsraum, und uns selbst.

Was hier gelöst, und damit verabschiedet werden kann? Stillstand, Erstarrung und Blockaden. Auf gut „Denglish“: Es gibt wieder Flow. Ausgewogene Ent-scheidungen. Es fließt.

Wenn es richtig ist, fühlt es sich einfach an.